Trainer Thomas Stratos verlässt Fortuna Köln

Fortuna Köln muss sich einen neuen Trainer suchen. Zum Saisonende wird Thomas Stratos den Klub verlassen. Das teilte der Klub am Dienstag mit.

Thomas Stratos, hier als Trainer von Fortuna Köln. Foto: Imago

Die Entscheidung über die Trennung fiel in einer gemeinsamen Sitzung von Geschäftsführung und Vorstand – und „alle Partien“, so heißt es, hätten dafür gestimmt, die Zusammenarbeit mit Stratos zu beenden.

Der Grund? Es gab offenbar unterschiedliche Auffassungen darüber, wie der Weg der Fortuna im kommenden Jahr aussehen soll. „Die Vorstellungen und die Perspektiven beider Parteien waren zu unterschiedlich, um gemeinsam die angestrebten Ziele erreichen zu können.“

Ein neuer Trainer soll jetzt auch für einen neuen Impuls sorgen. Stratos sei maßgeblich für den Neubaufbau des Teams nach dem Drittliga-Abstieg gewesen habe damit ein Fundament gelegt. Jetzt soll aber ein neuer Trainer her.

Stratos hatte Fortuna im Sommer 2019 als Trainer übernommen, war zuvor schon Sportlicher Leiter. In 24 Spielen betreute er das Team und holte 29 Punkte. In der Tabelle der Regionalliga West bedeutete das Platz 12. Von den Abstiegsplätzen ist Fortuna damit ausreichen entfernt, aber die Topränge der Liga sind Lichtjahre entfernt. Man darf vermuten, dass der Klub mit dieser Ausbeute nicht nachhaltig zufrieden ist.

Und Thomas Stratos? „Ich bedanke mich bei der Fortuna Familie für die schöne Zeit, dass ich den Neuanfang aktiv mitgestalten durfte, viele interessante Persönlichkeiten kennengelernt habe und wünsche dem Verein, dass er seine Ziele erreichen kann.“

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.