RW Essen: Sieben Spieler verlassen den Klub

Symbolfoto RW Essen

Es gehört zu den bitteren Dingen der Corona-Krise, dass Abschiede im Fußball etwas hektisch ausfallen. Gleich sieben Spieler werden RW Essen am 30. Juni verlassen – einen richtigen Abschied bekommen sie nicht.

Dass die Regionalliga West noch einmal spielt, ist praktisch ausgeschlossen. Lediglich die formale Entscheidung über den Saisonabbruch steht noch aus. Das 3:1 in Bonn war wohl das letzte Spiel der Essener in der Saison 2019/2020.

Und das bedeutet: Zehn Spielerverträge bei RWE laufen am 30. Juni 2020 aus. Und bei sieben Spielern steht bereits fest, dass sie den Klub verlassen werden: Philipp Zeiger, Robin Heller, Marcel Lenz, Enzo Wirtz, Jonas Erwig-Drüppel, Hedon Selishta und José-Junior Matuwila tragen in der neuen Saison nicht mehr das RWE-Trikot. Das teilte der Klub am Mittwoch mit.

Bei Matuwila ist die Sache halbwegs klar: Der Leihspieler aus Kaiserslautern kehrt zum offiziellen Leihende zurück zum FCK. Für Essen machte er nur zwei Spiele.

Und auch bei Enzo Wirtz war der Abschied zuletzt angekündigt: Er wechselt nach Rödinghausen. Bei allen anderen ist noch nicht offiziell bekannt, wohin es sie zieht.

Drei Spieler stehen noch in Gesprächen mit dem Klub – die Verträge von Marcel Platzek, Maximilian Pronichev und Cedric Harenbrock laufen ebenfalls zum 30. Juni aus, aber die Entscheidung steht hier noch aus.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.