Rot-Weiß Oberhausen beantragt Kurzarbeit

Auch RW Oberhausen hat Kurzarbeit beantragt. Das teilte der West-Regionalligist am Montag mit. Wie viele andere Klubs muss auch RWO während der Corona-Krise den Gürtel enger schnallen.

Wie der Klub mitteilt, hätte die Lizenzspielermannschaft ihr Einverständnis erklärt. Nun stünden auch alle hauptamtlichen Mitarbeiter hinter dieser Entscheidung.

Oberhausen hat bereits bei der Agentur für Arbeit Kurzarbeit beantragt – so erhalten die MitarbeiterInnen und Spieler zumindest rund zwei Drittel ihrer bisherigen Bezüge.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.