„Reviersport“: Nils Drube wird neuer Trainer in Rödinghausen

Vor wenigen Tagen teilte der SV Rödinghausen mit, dass Trainer Enrico Maaßen den Klub am Saisonende verlassen werde. Nachfolger soll Nils Drube werden, meldet der „Reviersport“.

Rödinghausen hatte gerade noch mitgeteilt, dass man bei der Suche nach einem Nachfolger bereits weit fortgeschritten sei. Nun heißt es, dass der 42 Jahre alte Nils Drube der Nachfolger werde.

Drube war zuletzt bei den Sportfreunden Lotte in der 3. Liga aktiv, wo er aber in einer eher chaotischen Saison am Lotter Kreuz im April 2019 entlassen wurde. Drube hatte bereits im August 2018 den völlig gescheiterten Matthias Maucksch ersetzt, gegen den am Ende sogar eine Art Spielerrevolte lief. Aber weder Drube noch später Ismail Atalan konnten den Abstieg verhindern.

Lotte war vor seiner Zeit in Lotte in verschiedenen Funktionen bei Bayer Leverkusen aktiv, zunächst als U19-Trainer, später als Scout.

Seine Karriere als Trainer begann er bei Preußen Münster, wo er die U17 und U19 betreute. Im Frühjahr 2016 machte er seinen Fußballlehrer (unter anderem mit Julian Nagelsmann und Domenico Tedesco).

Werbeanzeigen

One Comment on “„Reviersport“: Nils Drube wird neuer Trainer in Rödinghausen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.