Regionalliga-Aufsteiger Phönix Lübeck holt Drittliga-Profi

Der Regionalliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck hat sich einen spannenden Spieler geangelt. Der 22 Jahre alte Stürmer Tobias Warschewski wechselt zum Aufsteiger in die Nord-Staffel.

Zuletzt war er beim Drittligisten Preußen Münster angestellt, legte aber im Sommer 2019 eine Auszeit ein. Warschewski hatte beim SC Preußen in der Saison 2016/2017 einen ziemlichen Blitzstart hingelegt. Frisch aus der U19-Bundesliga des Klub fand er einen Platz im Drittliga-Team. Insgesamt 27 Einsätze und 4 Tore standen in der Saison in der Bilanz.

Das weckte Begehrlichkeiten und mit dem Druck, der damit einherging, kam Warschewski nicht mehr klar. In seiner letzten Saison 2018/2019 unter Preußen-Trainer Marco Antwerpen meldete er sich im Herbt 2018 krank ab, machte seitdem kein Spiel mehr.

In Lübeck bekommt er Ruhe und soll langsam wieder aufgebaut werden. „Die Trainer geben mir Zeit den Trainingsrückstand aufzuarbeiten, hier sind sehr nette Mannschaftskollegen und dann schauen wir ob ich zu alter Stärke zurückfinde“, so Warschewski in der Mitteilung des Klubs.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.