FC Viktoria Berlin verlängert Vertrag mit Shinji Yamada bis 2021

Die Verantwortlichen beim FC Viktoria 1889 richten den Blick trotz der Corona-Krise weiter nach vorne und präsentieren nun die nächste vorzeitige Vertragsverlängerung mit Shinji Yamada. Der 26-jährige Japaner geht damit bis mindestens 2021 auf Torejagd für die Himmelblauen.

(Foto: Viktoria Berlin)

„Der ursprüngliche Vertrag hätte sich mit einer Option automatisch verlängert, aber da die aktuelle Situation es nicht zulässt, dass die Voraussetzung erfüllt wird, sind wir pro aktiv in die Gespräche gegangen Shinji zu signalisieren, dass wir gern mit ihm weiterarbeiten möchten“, so Sportdirektor Rocco Teichmann zur Vertragsverlängerung des Mittelfeld Mannes.

Shinji Yamada wechselte erst im August letzten Jahres vom BSV Rehden aus der Regionalliga Nord in die Hauptstadt und folgte damit seinem Trainer Benedetto Muzzicato. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten ist der gebürtige Japaner seit Januar richtig in Berlin angekommen. „Aus Bremen weg, um dann in einer größeren Stadt zu spielen, war für ihn natürlich auch eine etwas größere Umstellung“, sagte Chef-Coach Muzzicato. „Im letzten Jahr in Rehden spielte Shinji sensationell, das war wirklich schon ein ganz hohes Level, was er uns da auf dem Platz gezeigt hat. Und genau auf dem Level wollen wir ihn auch bei Viktoria haben. Da tat er sich zu Beginn noch etwas schwer, doch jetzt hat er sich wirklich durchgesetzt und hatte schon sehr viele gute Momente. Er ist aktuell auf dem Weg für uns sehr wertvoll zu werden“, lobt ihn der 41-Jährige Muzzicato.

Für die Himmelblauen stand Yamada bisher in 15 Partien für 701 Minuten auf dem Platz. „Ich verbinde mit dem Verein: Leidenschaft, Freundschaft, Motivation und Mut. Meine persönlichen Ziele sind, egal welche Position ich spielen werde, im Jahr zehn Tore und zehn Vorlagen zu machen. Ich möchte mit dem Verein Meister werden und langfristig in die dritte Liga aufsteigen. Die Verlängerung bedeutet für mich, dass ich weiterhin so viel Kraft und Zeit wie möglich in das Training und die Spiele stecken werde. Ich werde weiterhin einhundert Prozent für Viktoria geben“, verspricht Yamada.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.