Auch Regionalliga Nord will die Saison abbrechen

Das Bild in den Regionalligen in Deutschland wird immer deutlicher. Nachdem zuletzt die Südwest-Staffel für einen Abbruch plädiert hatte, traf nun auch die Nord-Staffel diese Entscheidung.

In einer Telefonkonferenz hätten sich „mit knapper Mehrheit“ die Klubs durchgesetzt, die einen sofortigen Saisonabbruch wünschen. Das teilt der Nordeutsche Fußball-Verband (NFV) mit.

Das ist der Stand in den Regionalligen

Die Entscheidung der Klubs muss aber noch auf einem Verbandstag formal beschlossen werden. Über das weitere Vorgehen gibt es noch Unklarheiten. Sicher scheint nur, dass auf Absteiger verzichtet werden soll.

Wer aber in die 3. Liga aufsteigen kann, ist noch nicht beschlossen. Eine Variante sieht ein Aufstiegsspiel zwischen Tabellenführer VfB Lübeck und dem Tabellenzweiten VfL Wolfsburg II vor. Der Tabellendritte Weiche Flensburg liegt bereits zehn Punkte hinter Wolfsburg und käme für den Aufstieg kaum noch in Frage.

Der VfB Lübeck wehrte sich allerdings schon gegen ein „Aufstiegsspiel“, da gibt es also noch Diskussionsbedarf.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.