Alexander Ende wird neuer Trainer bei Fortuna Köln

Fortuna Köln hat einen neuen Trainer gefunden. Nach der Trennung von Thomas Stratos wird der frühere Fortune Alexander Ende den Job übernehmen.

Alexander Ende wird neuer Trainer von Fortuna Köln. Das teilte der Klub am Dienstag mit. Ende wird Nachfolger von Thomas Stratos, mit dem sich Fortuna nicht mehr über einen neuen Vertrag einigen konnte.

Wie lange der neue Vertrag in Köln läuft, teilte Fortuna zunächst nicht mit. Am Freitag (5. Juni) wird der 40-Jährige offiziell präsentiert, möglicherweise gibt es dann konkretere Informationen.

Ende kommt von Borussia Mönchengladbach, wo er seit 2016 Co-Trainer von Arie van Lent war. Zwischenzeitlich hatte er in Gladbach in gleicher Funktion schon die U17 betreut.

In Köln ist Ende kein Unbekannter: Zwischen 2009 und 2013 spielte Ende er für Fortuna Köln und machte dort über 70 Spiele.

Ende über seinen Wechsel: „An erster Stelle möchte ich meinen Dank aussprechen, nicht nur Borussia Mönchengladbach, für die vergangenen Jahre und die Chance, diesen Schritt zu gehen, sondern besonders auch den Verantwortlichen der Fortuna, für das Vertrauen in meine Person“, so wird er in der Mitteilung zitiert. „Ich freue mich sehr über meine Rückkehr in die Südstadt und damit verbunden auch auf viele vertraute Gesichter. Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Vorstellung von einem offensiven, flexiblen und mutigen Fußball sehr gut zu diesem Club passt. Jetzt gilt es als Team hart zu arbeiten und diese sportliche und emotional brutal reizvolle Aufgabe mit voller Energie anzugehen.“

Köln Präsident Hanns-Jörg Westendorf glaubt, einen „jungen und gierigen Trainer gefunden“ zu haben, der dem Fortuna-Profil voll entspreche. Gerade seine Arbeit an der Schnittstelle zwischen Senioren und Nachwuchsbereich mache ihn zur richtigen Wahl.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.